Freitag, 28. Oktober 2011

verflixt und zugenäht



In der Gruppe Wünsch-Dir-Was bei ravelry hat sich ein lieber Mensch (ja, ich bin mir sicher, dass es ein lieber Mensch ist, auch wenn ich sie noch nie persönlich getroffen habe!) eine genähte Schutzhülle für ihre Taschenbücher gewünscht, weil die auf dem Weg zur Arbeit immer so leiden müssen ;-)


Bevor ich die Wunscherfüllung zugesagt habe, machte ich erst das Netz unsicher, auf der Suche nach einer Anleitung. Denn der große Nähkünstler bin ich ja nun nicht gerade.


Anleitung gefunden, für absolut simpel bewertet, Wunscherfüllung zugesagt...


Tja.... aber wie es mir auch beim Stricken immer geht... ich KANN nicht stur nach Anleitung nähen... Denn... in der Anleitung wurde nicht bedacht, dass die Taschenbücher ja unterschiedlich groß bzw breit oder dick sind...


Also musste eine flexiblere Lösung her... auweh.... ehrlich, bei diesem Projekt war der Nahttrenner mein bester Freund! *schiefgrins*


Letztendlich habe ich es geschafft... die Breite lässt sich mit Hilfe des offenen Einschlags an einer Seite, der mit einem Gummiband festgeklemmt wird, regulieren, und die Dicke durch ein Stück Stretchstoff, das in Höhe des Rückens eingearbeitet wurde.


Perfekt geworden ist es zwar nicht, aber die Beschenkte hat sich trotzdem gefreut - und somit auch ich!!!! *breitgrins*


Damit das Buch auch Begleiter im passenden Outfit bekommt, habe ich noch einen simplen Projektbeutel nach eigenem Entwurf und ein kleines Tetraedertäschchen (Anleitung gibt es im Netz, aber auch hier habe ich mich nicht komplett an die Anleitung gehalten, großteils aber schon :-)) dazu gelegt. (alleine reisen ist doch auch doof, oder? *gggg*)


Kommentare:

  1. na das ist ja mal ne supercoole Idee. Hast du gut umgesetzt.....
    lg Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hör sofort auf, meine Liebe. Die sind in meinen Augen total perfekt und ich gebs immer noch nicht wieder her. Keine Chance! Nie! Never ever! Narda! Basta!!!!! So viele Einträge kannste gar nicht schreiben.
    Übrigens nur der Vollständigkeit halber. Auch der Projektbeutel hat bereits eine feste Aufgabe zugewiesen bekommen und das Täschle auch. Unentbehrlich und deshalb ebenfalls stärkstens Rückforderungsgesichert. Von mir persönlich und meiner hochgefährlichen Wachkatze bestens gesichert. *lach*

    Laß Dich knutschen!

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen